Zum Hauptinhalt springen

Goldener Hirsch

Hirsch Burgebrach – Gasthof seit 100 Jahren in Burgebrach

Das altfränkische Fachwerkhaus ist im 15. Jahrhundert erbaut. Nach den Aufzeichnungen der Kirchenbücher hat der Gasthof und die Brauerei "Zum Goldenen Hirschen" schon vor dem 30. Jährigen Krieg bestanden. Auf seinen Eroberungszügen machte Napoleon Bonaparte hier Station und auf den holprigen Straßen zwischen den Bischofsstädten Würzburg und Bamberg übernachteten die "Kirchenfürsten" und ihr Anhang im Hause. Vor dem Eingang erteilten sie dem Volk den kirchlichen Segen.

Fritz und Anna Butterhof feierten 1911 Hochzeit, erwarben das Anwesen, erkannten schon damals eine bestehende, wenn auch bescheidene "Marktlücke" und bauten 1913 einen Eiskeller, in dem die Getränke "wohltemperiert" wurden und Stallungen.

Kurze Zeit später wurde der bis dahin bestandene Saal in Fremdenzimmer mit 7 Betten umgebaut und für die Durchfahrenden, die "nie Zeit haben" ein Kaufhaus mit allen gängigeen Artikeln eröffnet.

Bis 1945 erweitert sich die Bettenzahl auf 14. Die in den Wirren der Nachkriegszeit mit Flüchtlingen aus dem Osten belegt wurden. Der Sohn - Franz Butterhof kehrte aus dem Kriege heim und mit seiner Ehefrau Elisabeth übernahm er die Leitung des Betriebes 1954.

Bis 1956 wurde kräftig gebaut, umgebaut und erweitert: alle Zimmer hatten fließendes Wasser, ein Anbau wurde erstellt, die Fenster wurden vergrößert und erhielten eine Bleiverglasun- die Bettenzahl vergrößerte sich auf 26.

1957 starb die Mutter Anna und 1959 folgte der Vater Fritz Butterhof, der in seinen letzten Jahren als passionierter Jäger für die Ausstattung des "Jagdzimmers" mit manch seltenen Trophäen sorgte. Das bis dahin bestandene "Kaufhaus" wurde Tanzcafe. Mit der Aufnahme des Sohns Friedrich und seiner Ehefrau Inge im Betrieb 1967 erhielten Küche und Keller neue Impulse.

Direkt zur Webseite: https://www.goldener-hirsch-burgebrach.de/

(Text: Auszug aus der Broschüre des Goldenen Hirsch / Bilder: Birgit Butterhof)

Comments (1)

  • Gast
    Gast
    at 15.01.2021
    auf dem Bild von 1927 ist der Schwan noch niedriger als der Hirsch - interessant!

Write new comment